Laptop und Notizblock auf Schreibtisch
Handybildschirm mit Stadtlogo und Telegram

Besser heizen für Klima und Geldbeutel


Die Zeiten für fossile Brennstoffe in Privathaushalten sind angezählt. Ältere Ölheizungen müssen per Gesetz ausgetauscht werden. Und mit dem neuen Jahr ist der Preis für Gas teilweise um über 20 Prozent gestiegen. Gründe für die Preissteigerung gibt es viele: der Niedrigstand in europäischen Gasspeichern im Vergleich zu den Vorjahren, die erhöhte Nachfrage mit der wirtschaftlichen Erholung, außerdem konnten die Windkraftanlagen durch die Windflaute an der Nordsee weniger Strom erzeugen, was zu einem höheren Verbrauch der Gaskraftwerke für die Stromversorgung führte.

Warum jetzt ein guter Zeitpunkt zu handeln ist, auf welche alternativen Heizungssysteme man umsteigen kann und welche Fördermöglichkeiten es dazu gibt, erklärt Herr Markus Felix, Referent der Verbraucherzentrale NRW am 16. Februar in einem Online-Seminar. Die Teilnehmer/innen erhalten Informationen zu modernen Heiztechnologien wie Wärmepumpe, Brennstoffzellen- oder Pelletheizung aber auch zu Heizeffizienz und hydraulischem Abgleich.

Das kostenlose Online-Seminar beginnt um 18.00 Uhr. Eine Anmeldung ist möglich über das Registrierungsformular: https://t1p.de/vz-besser-heizen

Außerdem bietet die Stadt Ochtrup mit der Verbraucherzentrale NRW jeden zweiten Montag im Monat die Möglichkeit individueller Energieberatungen an, z.B. zu Sanierungsmaßnahmen und Fördermöglichkeiten.
Weitere Informationen und Terminvereinbarung auf www.verbraucherzentrale.nrw/energieberatung oder unter 0211 / 33 996 555.

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.