Laptop und Notizblock auf Schreibtisch
Handybildschirm mit Stadtlogo und Telegram

Blühende Lebensräume


Jeder Privatgarten kann ein kleines Paradies für Bienen, Schmetterlinge und Co. werden. Der Meinung ist Ochtrups Umweltbeauftragter Jochen Borgmann, und dafür hat er eine Aktion vorbereitet, bei dem das Schöne mit dem Nützlichen verbunden ist. Insekten sind unverzichtbar für die Stabilität ganzer Ökosysteme, aber auch hierzulande sind viele Arten bedroht. Daher setzt sich die Stadt mit der erneuten Aktion für den Erhalt der Artenvielfalt ein.

Beim Fachbereich Planen, Bauen und Umwelt gibt es nun Saatgut zum Abholen für jedermann. Damit sind alle Ochtruperinnen und Ochtruper eingeladen, auf ihrem eigenen Grundstück kleine blühende Lebensräume entstehen zu lassen.

Das Saatgut mit gebietsheimischen Arten wird für eine Flächengröße von 50 m² pro Person im Bauamt kostenfrei herausgegeben. Interessierte Ochtruperinnen und Ochtruper sind eingeladen, das Saatgut am 10., 17., 24. und 31. März (jeweils donnerstags) zwischen 14 und 18 Uhr oder nach vorheriger Terminabsprache im Fachbereich für Planen, Bauen und Umwelt in der Hinterstraße 20 am Fenster rechts neben dem Haupteingang abzuholen. Sie hinterlassen dafür ihren Namen und ihre Anschrift. Nähere Informationen erteilt Jochen Borgmann unter der Telefonnummer 02553 73-340.

Saatguttütchen der Stadt Ochtrup