Laptop und Notizblock auf Schreibtisch
Handybildschirm mit Stadtlogo und Telegram

Breitbandförderung für Gewerbe


Die Nachfragebündelung für die geförderten Gewerbegebiete in der Stadt Ochtrup geht in die Verlängerung. Die Bietergemeinschaft - bestehend aus den beiden Unternehmen epcan und Muenet - teilten diesen Schritt jetzt öffentlich mit: „Da sich noch nicht alle Unternehmen in den Gewerbegebieten für den geförderten Glasfaseranschluss entschieden haben, verlängern wir die Nachfragebündelung noch bis Anfang Mai“ so Gerd Gevering, Geschäftsführer der epcan GmbH.

Da es sich bei dem Glasfaserprojekt um ein durch Bund und Land gefördertes Projekt handelt, sind die Glasfaseranschlüsse kostenlos und werden bis in das Objekt verlegt.
Auch die Stadt Ochtrup ist überzeugt von diesem Projekt und empfiehlt allen Unternehmern und Eigentümern in den betroffenen Gebieten, sich an diesem Projekt zu beteiligen.

„Wir möchten Ochtrup als Wirtschaftsstandort weiter voranbringen und empfehlen, dass jedes Unternehmen sich jetzt einen kostenlosen Glasfaseranschluss bis ins Gebäude sichert, um so langfristig von einem leistungsfähigen und zukunftssicheren Netz zu profitieren“,

appelliert Wirtschaftsförderer Robert Tausewald an die Unternehmerinnen und Unternehmer der Stadt.
Bis zum 6. Mai können noch Verträge bei den beiden Unternehmen epcan und Muenet eingereicht werden. Nähere Informationen zum Glasfaserprojekt werden auf den Webseiten www.epcan.de/ochtrup-business und www.muenet-glasfaser.de/orte/kreis-steinfurt/ochtrup-gewerbegebiet/ bekannt gegeben.