Laptop und Notizblock auf Schreibtisch
Handybildschirm mit Stadtlogo und Telegram

STADTRADELN 2022


Immer besser wurden die Ochtruper Radler/innen in den letzten drei Jahren, und nach der tollen Resonanz heißt es natürlich auch 2022 wieder: „In die Pedale, fertig, los – zum STADTRADELN!“

Vom 26. Mai (Himmelfahrt) bis zum 15. Juni werden wieder gemeinsam Kilometer per Rad gesammelt.
Die Klimabündnis-Aktion STADTRADELN ist ein spielerischer Wettbewerb: Gesucht werden in ganz Deutschland die fahrradaktivsten Kommunen, aber auch die fleißigsten Teams in den Kommunen selbst.
Mitmachen ist ganz einfach: Dazu gründet man ein Fahrrad-Team oder schließt sich einem bereits vorhandenen an. Das können Familien, Nachbarschaften, Kollegien, Vereine oder auch das für alle „offene Team“ im Ort sein.

Auf der Homepage von STADTRADELN trägt jeder seine zurückgelegten Kilometer während des Aktionszeitraums ein. Als zusätzliche Unterstützung kann auch die kostenlose STADTRADELN-App installiert werden, die die zurückgelegten Kilometerautomatisch im Kilometerbuch abspeichert.

Teilnehmen können alle Menschen, die in Ochtrup wohnen, arbeiten oder zur Schule gehen.
Wo die Radkilometer zurückgelegt werden, ist dabei nichtrelevant. „Klimaschutz endet schließlich nicht an der Stadt- oder Landesgrenze, d.h. sogar im Urlaubzurückgelegte Radkilometer zählen“, so der städtische Klimaschutzmanager Gerald Müller. Der Münsteraner legt selbst alle seine Wege mit dem Fahrrad oder dem ÖPNV zurück. „Da mein Weg vom Bahnhof zur Arbeitsstelle jedoch sehr kurz ist, kann ich im Alltag gar nicht so viele Radkilometer sammeln“, meint er.
Aber darum geht es nicht, wie er weiß: „Egal, wie lang oder kurz die Wege sind: Wer auf Alltagsstrecken bewusst Auto gegen Fahrrad tauscht, kann den eigenen CO²-Ausstoß verringern und somit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Jeder Kilometerzählt.“

Am Ende der Laufzeit werden die zurückgelegten Kilometer zusammengezählt und die fahrradaktivsten Kommunen wieder vom Klima-Bündnis aus-gezeichnet. Die aktivsten Kommunalparlamente bilden eine Extra-Kategorie.

Radeln für einen guten Zweck

In diesem Jahr lautet das Motto zusätzlich „Radeln für die Ukraine“, und damit gesellt sich zum Klima-Gedanken auch ein humanitärer: Die Stadt Ochtrup und die Firma WISCHEMANN Kunststoff GmbH spenden pro erradeltem Kilometer jeweils 1 Cent (bis max. je 2000 Euro) an den Freundeskreis Städtepartnerschaften Ochtrup e.V. (FSO) für die Ukrainehilfe.

Die Ochtruper Fahrradhäuser Krechting, Arends und Scheipers steuern wieder Gutscheine aus ihrem Fachzubehör bei, die für alle aktiven Radler interessant sind. Die VWO verlost unter den Teilnehmenden die bewährten Ochtruper Tontaler und stärkt damit zugleich den örtlichen Handel.

Der Klimaschutzmanager nimmt Fragen und Anregungen rund um die Aktion unter der Telefonnummer 02553/73342 oder der Mailadresse klimaschutz@ochtrup.de entgegen. Auch die Ochtrup Stadtmarketing und Tourismus GmbH (OST) ist beim STADTRADELN mit im Boot. Sie steht allen „Stadtradlern“ mit Ausflugstipps und Kartenmaterial zur Seite.
Hier kommen Sie zur offiziellen Seite von www.stadtradeln.de.




Auch der Wettbewerb „Schulradeln“ ist, wie im letzten Jahr, wieder Bestandteil des STADTRADELN.
Er richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern von weiterführenden Schulen und Grundschulen. Dabei werden die fahrradaktivsten Klassen und Schulen gesucht. Im Aktionszeitraum von drei Wochen werden die Kilometer im Schulverbund zusammengetragen.
Die VerbundSparkasse Emsdetten-Ochtrup sponsert wieder 200 EUR für das beste Klassenteam jeder Ochtruper Schule beim Schulradeln.

Beim Schulradeln 2022 können die Schulen jetzt in zwei Kategorien gewinnen, mit den meisten Fahr-radkilometern und mit dem größten Team: Die dreierfolgreichsten NRW-Schulen je Kategorie werdenauf einer Abschlussveranstaltung geehrt und gewinnen tolle Geldpreise für ihre Schule. Die Teilnahmeerfolgt automatisch mit der Teilnahme am Schulradeln.

Kreativwettbewerb

Neben den eifrigsten Radelnden wird in den weiter-führenden Schulen auch die beste Fahrradaktion unter dem Motto „Radeln für saubere Luft und einen klaren Kopf“ gesucht. Dazu die Initiatoren: „Zeigt als Schule oder Klasse mit innovativen, witzigen und kreativen Aktionen, wie ihr Fahrrad und Schule verbindet. Das kann sportlich, künstlerisch, wissenschaftlich oder auch mal ganz quergedacht sein. Hauptsache ist, das Fahrrad steht im Mittelpunkt!“
Fotos, Videos, Berichte, Blogs – alles ist erlaubt. Die Materialien können unter folgendem Link auf das NRW Zukunftsnetz Mobilität hochgeladen wer-den. Einsendeschluss für die Aktionen oder Ideen ist der1. Oktober 2022.
Die drei jeweils Erstplatzierten werden mit Geldpreisen auf einer Veranstaltung in Düsseldorf ausgezeichnet.