Laptop und Notizblock auf Schreibtisch
Handybildschirm mit Stadtlogo und Telegram

Schlicht und schön


Ein schlichtes, schönes Bild: Zur Begrünung und Belebung des Lambertikirchplatzes wurden nach einem entsprechenden Ratsbeschluss auf der Treppenanlage östlich der Kirche jetzt drei Pflanzkübel in Verbindung mit einer Sitzgelegenheit aufgestellt – in einer Linie mit dem stattlichen Weihnachtsbaum, der gerade ebenfalls den Platz schmückt.

Es sind schnörkellose, moderne Elemente mit einer geradlinigen Gestaltung, um die der Lambertikirchplatz damit jetzt bereichert ist. Sie greifen Farbe und Stil des Außenmobiliars der anliegenden Gaststätten auf und geben damit insgesamt ein harmonisches Ensemble.

Die hochwertigen Gefäße wurden von der Ochtruper Firma Wierling geplant und hergestellt. Mitarbeiter des städtischen Baubetriebshofes haben sie mit Bedacht bepflanzt: Die Stauden sind winterhart und mehrjährig angelegt. Mit ihrem teils hellen, teils ins Rötlich-Violette tendierenden Blattschmuck bilden sie ein aufeinander abgestimmtes, ruhiges Bild.

„Hier konnten unsere jungen Nachwuchs-Gärtner ihr ganzes Können zeigen“, meinen Gärtnermeister Franz Laurenz und Fachbereichsleiterin Karin Korten anerkennend.

Bürgermeisterin Christa Lenderich lobt darüber hinaus die flexible Handhabung: Die Kübel sind schwer und solide, dennoch können sie für Veranstaltungen mit den entsprechenden Geräten beiseite geräumt werden.