Klimaschutzziele

Klimaschutzziele

Die Stadt Ochtrup hat sich mit dem Beschluss für ein Integriertes Klimaschutzkonzept dafür entschieden, sich lokal aktiv für den Klimaschutz zu engagieren. Um diesem Willen Ausdruck zu verleihen, setzt sich die Stadt Ochtrup Klimaschutzziele. Die Ziele fundieren auf den Szenarien, die aus dem energetischen Status quo sowie vorhandenen Potenzialen und geplanten Maßnahmen resultieren.

Die gesetzten quantitativen und qualitativen Ziele helfen nicht nur bei der Ressourcenschonung und CO2e-Vermeidung, sondern stärken die lokale Wertschöpfung, erhöhen die Resilienz der Region gegenüber externen Einflüssen und helfen bei der Koordination und Zielkontrolle der zukünftigen Klimaschutzarbeit der Stadt Ochtrup. 

Quantitative Ziele 
Die Stadt Ochtrup hat fünf quantitative Ziele definiert, die sowohl die Bereiche der CO2e-Emissionseinsparung, der Endenergieeinsparung, des Ausbaus erneuerbarer Energien als auch kommuneneigene Bereiche betrachten.  

  • Reduktion der CO2e-Emissionen auf dem Stadtgebiet um 40% bis 2030 und um 85% bis 2050 bezogen auf das Jahr 2014
  • Senkung des gesamten Endenergiebedarfes der Stadt um 15% bis 2030 und 40% bis 2050 bezogen auf das Jahr 2014
  • Erhöhung des Anteils an regenerativ erzeugtem Strom am Stromverbrauch der Stadt Ochtrup auf 85% bis zum Jahr 2030
  • Steigerung des Anteils regenerativer Wärmeproduktion am Brennstoffverbrauch der Stadt Ochtrup auf 25% bis zum Jahr 2030
  • Steigerung der Sanierungsquote auf mindestens 2,5%

Qualitative Ziele 
Die Stadt Ochtrup hat zudem vier weitere qualitative Ziele definiert. Die qualitativen Zielsetzungen unterstützen die oben angeführten quantitativen Zielsetzungen und dienen der strategischen Ausrichtung und Positionierung der Stadt Ochtrup im Bereich Klimaschutz. Durch die Konzentration der Klimaschutzarbeit auf die folgenden vier Schwerpunkte können Energien gebündelt und Synergieeffekte zwischen verschiedenen Maßnahmen genutzt werden. Es entsteht ein klares Bild dessen, was die Stadt erreichen will und nicht nur ein bunter Strauß verschiedener, unzusammenhängender Maßnahmen. Die Schwerpunkte sind aus den Workshops und Sitzungen der Lenkungsgruppe entwickelt worden. Die Schwerpunkte finden sich auch in den Handlungsfeldern wieder und werden durch die Umsetzung der einzelnen Maßnahmen in diesem Konzept in ihrer Zielerreichung unterstützt. 

  • Steigerung der Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Klimaschutz
  • Erhöhung der Klimaschutzaktivitäten der Wirtschaftsbetriebe
  • Vorbildliche energetische Sanierung kommunaler Liegenschaften und Infrastrukturen
  • Verstetigung des Themas Klimaschutz in Schulen und Kindertagesstätten

Ansprechpartner

Keine Mitarbeiter gefunden.