Ansicht des Langenhorster Stiftsgeländes mit Dorfteich im Vordergrund

Dorfentwicklung Langenhorst

Dorfentwicklung Langenhorst

Der Ortsteil Langenhorst hat, ebenso wie Welbergen, seine Zukunftsfähigkeit als intaktes Dorf mit guter Infrastruktur und hoher Lebensqualität im Visier. Im Unterschied zu Welbergen liegt dem jedoch kein definiertes Dorfinnenentwicklungskonzept (DIEK) zugrunde, sondern ein ungebundener, nicht minder aktiver Dorfentwicklungsprozess, bei dem ebenfalls die Bürgerinnen und Bürger gefragt sind.
Mit der Kommune und dem Planungsbüro Frauns entwickeln sie seit Frühjahr 2022 eine gemeinsame Strategie, um die sozialen und kulturellen Potenziale vor Ort zu mobilisieren. Von der Gestaltung dörflicher Plätze und Freiflächen über die Aufwertung und Belebung ortsbildprägender Gebäude bis hin zu Kultur- und Freizeitangeboten reicht die Palette an Ideen und Maßnahmen. Wichtig ist dabei die Motivation der Bürgerinnen und Bürger, ihren Lebensraum selbst zu gestalten und ein aktives Miteinander aller vor Ort lebenden Menschen zu fördern. Das bürgerschaftliche Engagement, das Vereins- und Gemeindeleben, der Zusammenhalt und die Dorfkultur sind entscheidende Triebkräfte für den Dorfentwicklungsprozess.

Der nächste öffentliche Workshop, in dem die Inhalte erneut aufgeriffen und weiterentwickelt werden, findet am 24. Mai 2022 um 17.30 Uhr im Saal der Gaststätte Althoff in Langenhorst (Metelener Damm 14) statt. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. Auch wer beim  Dorfrundgang nicht dabei war, kann selbstverständlich jederzeit noch dazustoßen.

Bei Rückfragen und Anregungen steht Ihnen das Planungsbüro Frauns unter der E-Mail-Adresse
info@buerofrauns.de zur Verfügung.

Eine Zusammenstellung der vorläufigen Ergebnisse zu Stärken und Schwächen sowie Ideen zu den einzelnen Orten finden Sie hier:


Ansprechpartnerin

Keine Mitarbeiter gefunden.