Laptop und Notizblock auf Schreibtisch
Handybildschirm mit Stadtlogo und Telegram

Hilfen für die Ukraine


Der Krieg in der Ukraine überschattet auch den Alltag in unserer Stadt. „Menschlichem Leid gegenüber nicht gleichgültig werden und mutig einschreiten, wo Mitmenschen unsere Hilfe brauchen, das ist das Gebot der Stunde", sagt Bürgermeisterin Christa Lenderich angesichts der erschütternden Situation in der Ukraine.

Die Bundesregierung hat ebenso wie das NRW-Ministerium für Kinder, Familien, Flüchtlinge und Integration (MKFFI) ein mehrsprachiges Hilfe-Portal aufgesetzt.

2
true

Germany4Ukraine

Mehrsprachiges Hilfeportal des Bundes für Geflüchtete aus der Ukraine

ZUR Seite

NRW - Hilfsportal

Hilfen während des Urkrainekriegs beim MKFFI

ZUR SEITE

Sach- und Geldspenden

In den vergangenen Wochen diente die ehemalige Postverladestation an der Pestalozzistraße als erste Anlaufstelle für eine Ukraine-Hilfsaktion über unsere Partnerstadt Wielun, die die Stadt Ochtrup gemeinsam mit dem Freundeskreis Städtepartnerschaften (FSO), dem Fußballverein (FSV) und dem Jugendförderverein Ochtrup organisiert hat.

Wer in irgendeiner Weise unterstützend tätig sein möchte, kann sich bei Tanja Konermann vom FSO (Telefon:  01 60 / 93 29 54 66) erkundigen.

Zu weiteren hilfreichen Informationen kommen Sie beim beim Kreis Steinfurt:

Geldspenden können auch direkt auf das Konto des FSO eingezahlt werden. Bitte geben Sie unbedingt als Verwendungszweck an: "Ukrainehilfe" sowie die Anschrift des Spenders/der Spenderin.

Die Bankverbindung des FSO ist:

VerbundSparkasse Emsdetten-Ochtrup
IBAN: DE47 4015 3768 0000 0412 03
BIC: WELADED1EMS

Bitte beachten Sie: Für Spenden bis 300 Euro genügt dem Finanzamt ein vereinfachter Nachweis (ein Kontoauszug, eine Buchungsbestätigung der Überweisung oder ein Einzahlungsbeleg). Für Spenden über 300 Euro werden Spendenquittungen ausgestellt. Belege müssen grundsätzlich nicht mehr eingereicht werden, sind aber aufzubewahren. Das Finanzamt kann sie verlangen.

Wohnraum- und Unterkunftsangebote

Millionen ukrainische Flüchtlinge sind auf dem Weg in den Westen. Angesichts der zu erwartenden Verschärfung der Lage sucht die Stadt Ochtrup noch Bürgerinnen und Bürger, die Unterbringungsmöglichkeiten für geflüchtete Familien bereitstellen können.

Falls Sie eine Unterbringungsmöglichkeit für die Geflüchteten haben, wenden Sie sich bitte an die Stadt unter der Mailadresse ukrainehilfe@ochtrup.de.

Schreiben können Sie uns auch direkt über das folgende Formular:

Bitte geben Sie Ihren Namen an.
Festnetz- oder Mobilnummer zur telefonischen Kontaktaufnahme
Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse zur digitalen Kontaktaufnahme an.
Adresse zur postalischen Kontaktaufnahme
Geben Sie hier Ihre Nachricht ein.