Bergwindmühle mit Acker im Vordergrund

Hörstationen "Culture Call"

Hörstationen - "Culture Call"

Wer einen Rundgang durch Ochtrup macht, kann sich dabei etwas zur Geschichte der Töpferstadt per Audioguide erzählen lassen – und zwar als spannendes Hörspiel von Zeitzeigen „höchstpersönlich“.

Mit CultureCall® lassen sich an insgesamt neun Stationen interessante Geschichten unter einer Telefonnummer aufrufen – in deutscher oder in niederländischer Sprache. Weitere Stationen sind in Planung.

Smartphone-Besitzer haben zusätzlich die Möglichkeit, mit Hilfe eines QR-Codes an den Hörstationen eine Audio- oder Textversion über das Internet abzurufen.

Das Projekt, das von der Immobilien- und Standortgemeinschaft (ISG) unterstützt wurde, funktioniert also ganz ähnlich wie ein Audioguide im Museum. Aber trocken und theoretisch wird es nie! Die Hörspiele, oft in Dialogform, vermitteln auf unterhaltsame Weise jede Menge Wissenswertes über Ochtrup.

Die Geschichten sind abrufbar unter der Telefonnummer + 49 (0)2553 / 73-401 (in der niederländischen Version unter den Endziffern 402). Nach Aufforderung wählt man die zweistellige Nummer der jeweiligen Hörstation.

An den folgenden sehenswerten Orten in Ochtrup befinden sich die Hörstationen:

  •  St. Lambertikirche (Station 11)
  •  Altdeutsche Gaststätte / Paddy’s Pub ( Station 12) 
  • Alte Stadtapotheke (Station 13
  • Weinertor und Stüwwenkopp (Station 14) 
  • Pottbäckerplatz (Station 15) 
  • Töpfereimuseum (Station 16) 
  • Alte Post (Station 20) 
  • Weberhäuser (Station 21) 
  • Marienheim (Station 22)

 

 

Ansprechpartnerin

Keine Mitarbeiter gefunden.